Spenglersantherapie

Die Spenglersan-Kolloide sind Medikamente, die es seit Anfang des 20. Jahrhunderts gibt. Dabei handelt es sich um mikrobiologische, homöopathische Immunmodulatoren, die in der Alternativmedizin Verwendung finden. Immunmodulatoren sind Substanzen, die in der Lage sind oder sein sollen, die körpereigenen Abwehrkräfte steuernd zu verändern. Sie sind aus Antigenen und Antitoxinen verschiedener Bakterienstämme zusammengesetzt und potenziert (Potenzieren bezeichnet den Verdünnungsgrad nach der homöopathischen Herstellungsvorschrift). Beweise für die Wirkung und Wirksamkeit dieser Arzneimittel sind aus schulmedizinischer Sicht nicht gegeben.

 

Sämtliche Informationen über die Methode sind nur zur Erläuterung und Information zu sehen. Alle Therapieformen und deren Anwendungsgebiete sind für jeden Patienten individuell und ausschließlich mit uns in einem persönlichen Gespräch zu besprechen.
Wir weisen darauf hin, dass die (evidenzbasierte) Medizin (landläufig Schulmedizin genannt) die Wirksamkeit des aufgeführten naturheilkundlichen Verfahrens grundsätzlich nicht anerkennt, da wissenschaftliche Studien zur Wirkung und Wirksamkeit nicht vorliegen. Beschriebene Wirkmechanismen beziehen sich also auf Beobachtungen einzelner Therapeuten.